Ein Winkelsensor für verschiedene Drehwinkel

Der neue Halleffekt-Singleturndrehgeber mit Analogausgang SPOT25S wird über DIP-Schalter direkt vom Kunden an der Anwendung programmiert. Nur noch ein Winkelsensor für verschiedene Drehwinkel und Drehsinn bei der Inbetriebnahme im Feld wird benötigt. Das führt zu Einsparungen in der Fertigung, vereinfacht die Logistik und optimiert die Durchlaufzeiten. Mit seinem kompakten Gehäusedurchmesser von 25 mm ist der Winkelsensor optimal geeignet für den Einsatz in Antriebseinheiten als Positionsrückmeldung. In Kombination mit der langen Lebensdauer ergibt sich ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das SPOT25S erfasst Winkel von 0..20° bis 0..360° mit einer absoluten Auflösung von 12 Bit bei 360 Grad. Ein Richtungsschalter definiert den Drehsinn (CW/CCW) und kann auch nach der Programmierung umgeschaltet werden. Mit seinem kompakten Gehäusedurchmesser von 25 mm ist der Winkelsensor optimal geeignet für den Einsatz in Antriebseinheiten als Positionsrückmeldung. Als Potentiometerersatz  ermöglicht das kontaktlose Messprinzip des SPOT25S  einen verschleißfreien und sicheren Betrieb und steigert damit die Verfügbarkeit des Gesamtsystems.

Das Hochleistungs-Polymerlager unterstützt mittlere Drehgeschwindigkeiten bis zu 3.000 Umdrehungen pro Minute und hat eine Lebensdauer >100Mio. Wellenumdrehungen. Die hohe Lebensdauer des Winkelsensors lässt sich auf zwei Konstruktionsmerkmale zurückführen: Der magnetische Hall-Effekt-Sensor arbeitet quasi verschleißfrei, während das Polymergleitlager für über 100 Mio. Umdrehungen ausgelegt ist.

Kundenspezifische Anpassungen sowie ein mechanischer Endstopp sind schon ab mittleren Stückzahlen realisierbar.

SPOT25S mit einmal programmierbarem Drehwinkel